Sieben Immergrüne für den Kranz

Es heißt, daß sich die Vegetationsgeister – die Naturwesen die das Pflanzenreich beseelen – in die Immergrünen zurückziehen, die sich uns vor allem zeigen, wenn die Welt rundum zu Eis erstarrt ist. Ihr Grün ist Ausdruck ihrer Lebenskraft, von der Heiligen Hildegard Viriditas genannt, und sie sind Hoffnungsträger für das Wiedererwachen der Natur.

Als Kranz sind die sieben Pflanzen zu einem Kreis gewunden –unendlich wie der Lauf der Zeit – der, aber dennoch mit dem ersten gebundenen Grün seinen Anfang genommen hat. Den Kranz fertigzustellen, schließt damit das Jahr ab und überträgt genau diese Lebenskraft und die besondere Symbolik der sieben Pflanzen auf das Haus an dessen Tür er hängt: Efeu symbolisiert Treue und Liebe, als Rankpflanze zudem den Übergang in andere, höhere Welten; die Schneeheide steht für Widerstandsfähigkeit, Wacholdern für Reinigung, der Bärlapp für Initiation und die dazu notwendige Kraft; die Fichte steht besonders für die weibliche, lebenserneuernde Kraft, während die Latsche Verbindung zu Naturwesen und alten Erdenkräfte symbolisiert. Der Ilex ist ein Symbol für die Weihnachtszeit, die rote Schleife steht für Lebenskraft.

Und der kleine Anhänger? Der heißt einfach, daß ich mich auf Weihnachten freue 😊

#Immergrüne #Jahresrad #Jahreskreis #Rauhnachtswissen #Wacholder #Fichte #Bärlapp #Ilex #Weihnachtszeit #Schneeheide #Efeu


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


Themen in unserem Blog: