111 Spukorte in und um München, die man gesehen haben muss

von Astrid Süßmuth (Emons Verlag, 2018)

Broschur, 240 Seiten
ISBN-10: 3740803363 | ISBN-13: 978-3740803360
€ 16,95 (D) , 17,50 (AT)

Welcher Münchner Geist hat seine eigene Straße?
Wo erinnert eine Geisterkatze an den Vierfachmord?
Warum darf kein Kind alleine zur kleinen Waldquelle gehen?
In welcher Kirche treibt ein Feuergeist sein Unwesen?
Wo sind rund um München die geheimen Hexentanzplätze?
Wo zeigte sich der Tod den Schaulustigen?

111 Spukorte in und um München

München leuchtet! Und ist berühmt für sein charmantes Lebensgefühl. Doch wenn es Nacht wird, werden mit  einem Mal die dunklen Geheimnisse der Stadtgeschichte wieder lebendig, und Geister, Hexen und Spukfräulein erwachen zu neuem Leben. 111 Spukgestalten machen Einheimische und Besucher mit der düsteren Seite  Münchens bekannt – 111 gruselige Geschichten erzählen von unheimlichen Orten in und um München, die auch Ihnen einen Schauer über den Rücken jagen werden!

Bestellmöglichkeit im Emons Verlag ~~~ Bestellmöglichkeit bei Amazon.de siehe unten!

 

<   Dazu passende Buchempfehlungen: 

 



2 Kommentare zu “111 Spukorte in und um München, die man gesehen haben muss
  1. Wolfgang Ederer sagt:

    Hallo!
    ich habe das Buch „111 Spukorte in und um München, die man gesehen haben muss“ zu Weihnachten bekommen.
    Gibt es eine Liste der GPS-Koordinaten zu den genannten Spukorten?
    Diese Liste würde mir die Anfahrt zu diesen Orten mit dem Fahrrad extrem erleichtern. Ich wohne in Baldham/Vaterstetten (östlich von München).
    Ich freue mich über eine Antwort.
    Viele Grüße
    Wolfgang Ederer

    • Astrid sagt:

      Hallo Herr Ederer, leider gibt es keine GPS-Daten zu den Orten – aber geben sie doch einfach die angegebenen genauen Adressen in Ihren Routenplaner ein 🙂
      Viel Spaß bei allen Spukrunden, Ihre Astrid Süßmuth

Schreibe einen Kommentar zu Wolfgang Ederer Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*