Zum Erntedank auf den Spuren der Hl. Notburga

Eine Wanderung zum Erntedank auf den Spuren der Tiroler Volksheiligen | Nur noch wenige freie Plätze! 

Tiroler Volksheilige, Tödin in der Kirche von Maurach und in ihrer Legende verbunden mit der Sonne und dem Mond als Sichel – Notburga von Rattenberg gehört zu den faszinierendsten Heiligen- und Frauengestalten des gesamten Alpenraums.

Wir erwandern die Rottenburg hoch über dem Inntal, ein Ort, an dem Notburga einst Wunder wirkte und der noch heute eng mit ihrem Namenstag Mitte September und dem Erntedank verbunden ist, wo wir ein kleines Erntedankfest begehen. Von der Rottenburg führt unser Weg weiter zum Wallfahrtskirchlein Maria Brettfall über dem Eingang des Zillertals und schließlich wieder hinab ins Inntal.

Unser Weg verläuft auf schmäleren wie breiteren Bergwegen; festes Schuhwerk (Bergstiefel) und Kondition für 500 Höhenmeter sind Voraussetzung. Bitte witterungsentsprechende Kleidung mitbringen, die Wanderung findet bei jedem Wetter statt – Einkehrmöglichkeit in der Jausenstation Maria Brettfall. Maximal 10 Teilnehmerinnen

Referentinnen: Astrid Süßmuth und Anja Sedlmeier
Ort: Parkplatz Rotholz / Tirol (Anreise in Eigenregie; Bahnanfahrt ab München möglich; zzgl. 1/2 Std Gehzeit zum Treffpunkt!)

Dienstag, 03.10.2017, 9:00 – 16:00 Uhr. Kosten: € 15,-* (Einkehr in der Jausenstation Maria Brettfall ist nicht enthalten)

Frauenseelsorge 80063 München | 089 2137-1437 | www.frauenseelsorge-muenchen.de

*Eine Veranstaltung mit freundlicher Unterstützung der Frauenseelsorge München